Saint Stepanos’ Monasterium

Das Monasterium von Saint Stepanos ist das zweitwichtigtste Kloster Irans. Dieses imposante Baudenkmal befindet sich im Osten von der Provinz Azerbaijan, 16 km westlich von der Stadt Dscholfa und 3 km aus der südlichen Küste des Flusses Aras an einem Ort namens “Qezel Vank” (das rote Kloster).

Das Monasterium wurde im 9. Jahrhundert n. Chr., aber durch ein Erdbeben wurde es erheblich geschädigt. Infolgedessen wurde es in Safawidenzeit renoviert. Einige Maßnahmen wurden auch in Kadscharenzeit unter Befehl von Abbas Mirza ergriffen, damit das Bauwerk unterstützt und repariert worden ist.

Die gesamte Gegend wird von allen Christen und fast allen anderen Religionen respektiert. Es gehöhrt jedoch Gregory Christians (Anhänger von Gregory der Beleuchter), die in Armenian leben. An einem Tag im Jahr versammeln sich Tausende von Armeniern an diesem Ort, um ihre Bräuche zu pflegen.

Drei weitere Klöster befinden sich nahe bei St. Stepanos Monasterium im Stadtteil. Dieses Ordenhaus wurde am 6. März 1963 unter der Referenznummer 429 in der Liste der Kultur und nationales Erbe registriert. Es ist zudem in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

19 − 2 =

Powered and Designed by Iranian Glory© copyright 2018 by Iranian Glory.