Gahar-See in Lorestan

Gahar befindet sich in der Nähe von Oshtorankouh in Zagross Gebirge in der Provinz Lorestan. Es ist 2360 Meter über dem Meeresspiegel, 1700 m hoch und 500 m breit. Die Seetiefe ist höchstens 28 Meter. Die Gegend ist eine der wenigen im Iran, die neulich stark geschützt wurde. Deshalb scheinen die Natur und Pflanzenwelt fast unberührt.

Gahar See gehört zu den besten Seen, die durch Erdrutsch entstanden ist. Der See befindet sich zwischen Oshtorankooh-Gebirge und ist dem Gletschersee ähnlich. Der See ist 2,5 km long und 500 m breit. Eine gelitende, große Masse hat ein großes Tal gesperrt und einen natürlichen Damm aufgebaut. Die Wasseransammlung führt floglich zu einem See.

Der See ist durch die Städte Dorood und Aligoodarz zugänglich und sein Anfahrtsweg ist einer der allerschönsten Wege des Staates. Jährlich besuchen tausende von Touristen den See und übernachten für ein paar Nächte.

Gahar bezieht sein Wasser aus geschmolzenem Schnee im Gebirge. Das Gebiet ist etwa 100 Hektar. Hier ist eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierwelt zu finden und dadurch ist die Umgebung wunderschön geworden.

Es gibt zwei Seen innerhalb 100 Meter voneinander namens Ober Gahar und Unter Gahar auf dem südlichen Gipfel des Berges Ashtaran in der Provinz Lorestan. Der untere See ist größer als die andere. Der See befindet sich zwischen den Städten Aligoudarz und Doroud.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

drei × fünf =

Powered and Designed by Iranian Glory© copyright 2018 by Iranian Glory.